Über die Schwachstellenbewertung

Mithilfe von Kaspersky Endpoint Security Cloud können Sie Schwachstellen in der Software auf verwalteten Windows-Geräten finden. Schwachstellen werden im Betriebssystem und in Microsoft- und Drittanbieter-Programmen erkannt.

Sie können festlegen, wie oft die Schwachstellenerkennung auf verwalteten Geräten ausgeführt werden soll.

Die Liste mit Schwachstellen enthält nur solche Schwachstellen, die auf mindestens einem verwalteten Gerät gefunden wurden und aktiv sind.

Sie können die Liste mit Schwachstellen anhand folgender Parameter filtern:

Für jede Schwachstelle zeigt Kaspersky Endpoint Security Cloud eine Liste mit Geräten an, auf denen die Schwachstelle gefunden wurde. Wenn die Liste mit Geräten identische Einträge (Einträge mit gleichen Gerätenamen und der gleichen Uhrzeit des Schwachstellenfundes) enthält, bedeutet dies, dass es mehrere Patches gibt, die diese Schwachstelle auf dem Gerät beheben können.

Sie können außerdem einen Bericht über die gefundenen Schwachstellen anzeigen.

Wenn Sie Kaspersky Endpoint Security Cloud unter einer Lizenz für Kaspersky Endpoint Security Cloud Plus aktiviert haben, können Sie die Installation von Patches konfigurieren, welche die gefundenen Schwachstellen beheben.

Nach oben