Verwaltung des Updates der Antiviren-Datenbanken und der Untersuchung auf Viren

Unabhängig von den Einstellungen des Modus für das Update der Antiviren-Datenbanken und für den Startmodus der Aufgabe zur Untersuchung auf Viren können Sie den Start dieser Aufgaben jederzeit erzwingen. Es kann vorkommen, dass Sie auch das Anhalten einer dieser Aufgaben erzwingen müssen. Der unverzügliche Start einer dieser Aufgaben kann notwendig sein, wenn z. B. als Startmodus der Aufgabe "Manuell" festgelegt wurde, aber die Benutzer die Aufgabe seit langer Zeit nicht gestartet haben. Sie können das Update der Antiviren-Datenbanken und die Untersuchung auf Viren für Windows-Geräte und Mac-Geräte starten und anhalten.

Um den Start des Updates der Antiviren-Datenbanken bzw. der Untersuchung auf Viren zu erzwingen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie in der Management-Konsole von Kaspersky Endpoint Security Cloud den Abschnitt Geräte.

    Der Abschnitt Geräte enthält eine Liste der zu Kaspersky Endpoint Security Cloud hinzugefügten Geräte.

  2. Klicken Sie auf MehrVerwaltung des Datenbanken-Updates / Verwaltung der Untersuchung auf Viren.

    Das Fenster Verwaltung des Updates der Antiviren-Datenbanken / Verwaltung der Untersuchung auf Viren wird geöffnet.

  3. Bearbeiten Sie bei Bedarf Einstellungen des Datenbanken-Updates bzw. der Untersuchung auf Viren mithilfe des Links Einstellungen des Datenbanken-Updates / Aufgaben für den Untersuchungsstart.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Datenbanken-Update starten / Untersuchung starten.

Das Datenbanken-Update oder die Untersuchung auf Viren wird gestartet.

Mithilfe dieses Filters können Sie Informationen über den Status der ausgeführten Aufgabe auf allen Geräten, auf Geräten mit veralteten Datenbanken oder auf Geräten mit aktuellen Datenbanken anzeigen. Standardmäßig ist der Filter Alle Geräte aktiviert. Sie können außerdem die Suchfunktion für Geräte verwenden.

Um den Stopp des Updates der Antiviren-Datenbanken bzw. der Untersuchung auf Viren zu erzwingen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie in der Management-Konsole von Kaspersky Endpoint Security Cloud den Abschnitt Geräte.

    Der Abschnitt Geräte enthält eine Liste der zu Kaspersky Endpoint Security Cloud hinzugefügten Geräte.

  2. Klicken Sie auf MehrVerwaltung des Datenbanken-Updates / Verwaltung der Untersuchung auf Viren.

    Das Fenster Verwaltung des Updates der Antiviren-Datenbanken / Verwaltung der Untersuchung auf Viren wird geöffnet.

  3. Wählen Sie die Geräte aus, auf denen Sie das Datenbanken-Update oder die Untersuchung auf Viren beenden möchten.

    Mithilfe dieses Filters können Sie Informationen über den Status der ausgeführten Aufgabe auf allen Geräten, auf Geräten mit veralteten Datenbanken oder auf Geräten mit aktuellen Datenbanken anzeigen. Standardmäßig ist der Filter Alle Geräte aktiviert. Sie können außerdem die Suchfunktion für Geräte verwenden.

  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Datenbanken-Update beenden / Untersuchung beenden.

Das Datenbanken-Update oder die Untersuchung auf Viren wird beendet.

Der Start und das Beenden der Aufgaben auf den Geräten erfolgen mit einer Verzögerung. Diese Verzögerung ist dadurch bedingt, dass die Geräte mit Kaspersky Endpoint Security Cloud synchronisiert werden müssen. Die Synchronisierung der Geräte mit Kaspersky Endpoint Security Cloud erfolgt automatisch in bestimmten Intervallen oder wird auf den Geräten manuell anhand des Befehls Synchronisieren ausgeführt.

Nach oben