Die Benutzerkonten für den Aufgabenstart

Sie können ein Benutzerkonto festlegen, unter dem eine Aufgabe gestartet werden soll.

Zum Beispiel sind zur Ausführung von Aufgaben zur Untersuchung auf Befehl Zugriffsrechte auf das zu untersuchende Objekt erforderlich, und zur Ausführung von Update-Aufgaben Zugriffsrechte für den autorisierten Proxyserver-Benutzer. Das Festlegen eines Benutzerkontos für den Aufgabenstart ermöglicht es, Fehler bei der Ausführung der Aufgabe zur Untersuchung auf Befehl und der Update-Aufgabe zu vermeiden, wenn der Benutzer, der eine Aufgabe gestartet hat, nicht über die entsprechenden Zugriffsrechte verfügt.

In den Aufgaben zur Remote-Installation und -Deinstallation des Programms wird ein Benutzerkonto für den Download der (de)installationsrelevanten Dateien auf die Client-Geräte verwendet, wenn auf dem Gerät der Administrationsagent nicht installiert oder nicht verfügbar ist. Beim installierten und verfügbaren Administrationsagenten wird das Benutzerkonto verwendet, wenn die Bereitstellung der Dateien gemäß den Aufgabeneinstellungen nur mit Microsoft Windows-Funktionen aus dem freigegebenen Ordner erfolgt. In diesem Fall muss das Benutzerkonto auf dem Client-Gerät über folgende Berechtigungen verfügen:

Wenn der Administrationsagent die Dateien für Client-Geräte bereitstellt, wird das Benutzerkonto nicht verwendet. Alle Kopiervorgänge und die Installation der Dateien erledigt der Administrationsagent unter dem Benutzerkonto Lokales System (Local System Account).

Nach oben