Für die Programminstallation erforderliche Dateien

Dieser Abschnitt enthält die Liste der Dateien, die für die Installation der Komponenten des Programms Kaspersky Security erforderlich sind.

Der Installationsassistent für die Komponenten von Kaspersky Security

Der Installationsassistent für die Komponenten von Kaspersky Security wird für die Erfüllung der folgenden Aufgaben benötigt:

Für den Start des Installationsassistenten der Komponenten von Kaspersky Security ist die Datei ksvla-components_5.1.X.X_mlg.exe erforderlich, wobei 5.1.Х.Х die Versionsnummer des Programms ist.

Sie müssen diese Datei von der Website von Kaspersky herunterladen.

Verwaltungs-Plug-ins für Kaspersky Security und den Integrationsserver

Die Installation der Kaspersky Security Verwaltungs-Plug-ins, des Integrationsservers und der Integrationsserver-Konsole wird mithilfe des Installationsassistenten für die Komponenten von Kaspersky Security ausgeführt. Sie müssen die Datei ksvla-components_5.1.X.X_mlg.exe auf dem Computer speichern, auf dem Kaspersky Security Center installiert ist.

Schutzserver

Für die Installation des Schutzservers sind die Datei des SVM-Images und die Datei mit der Beschreibung der Images (Datei im Format XML) erforderlich. Sie können die Archive, die die SVM-Images und die Dateien mit der Beschreibung der SVM-Images enthalten, von der Website von Kaspersky mithilfe des Installationsassistenten für die Komponenten von Kaspersky Security herunterladen. Für den Start des Assistenten ist die Datei ksvla-components_5.1.X.X_mlg.exe erforderlich.

Zum Lieferumfang von Kaspersky Security gehören folgende Archive für die Installation des Schutzservers auf Hypervisoren unterschiedlicher Typen:

Die Datei mit dem SVM-Image und die Image-Beschreibungsdatei im XML-Format müssen in einem Ordner auf dem Computer, auf dem die Verwaltungskonsole von Kaspersky Security Center installiert ist, oder in einem Ordner auf der Netzwerkressource gespeichert werden, zu der das Benutzerkonto, unter dem die Installation ausgeführt wird, Lesezugriff hat. Wenn Sie den Schutzserver auf Hypervisoren unterschiedlicher Typen installieren möchten, müssen in einem Ordner die SVM-Image-Dateien für jeden Hypervisortyp sowie die Image-Beschreibungsdatei gespeichert werden.

Light Agent for Windows

Die Dateien, die für die Installation der Komponente Light Agent for Windows erforderlich sind, bilden den Installationsassistenten für die Komponenten von Kaspersky Security.

Im Verlauf der Installation des Kaspersky Security Verwaltungs-Plug-ins und des Integrationsservers auf dem Computer, auf dem der Administrationsserver von Kaspersky Security Center installiert ist, erstellt der Installationsassistent der Komponenten von Kaspersky Security in Kaspersky Security Center das Installationspaket für die Remote-Installation von Light Agent for Windows automatisch. Dieses Installationspaket wird in der Struktur der Verwaltungskonsole von Kaspersky Security Center im Ordner Erweitert -> Remote-Installation-> Installationspakete unter dem Namen Kaspersky Security for Virtualization 5.1 Light Agent for Windows (5.1.X.X) gespeichert, wobei 5.1.X.X die Versionsnummer des Programms ist.

Mithilfe des Assistenten können Sie in den ausgewählten Ordner auch das Programmpaket von Light Agent for Windows entpacken. Das Programmpaket enthält die Dateien, die für alle Installationsarten von Light Agent for Windows erforderlich sind. Für den Start des Assistenten ist die Datei ksvla-components_5.1.X.X_mlg.exe erforderlich.

Das Programmpaket für Light Agent for Windows enthält die folgenden Dateien:

Light Agent for Linux

Die Dateien, die für die Installation der Komponente Light Agent for Linux erforderlich sind, bilden den Installationsassistenten für die Komponenten von Kaspersky Security.

Im Verlauf der Installation des Kaspersky Security Verwaltungs-Plug-ins und des Integrationsservers auf dem Computer, auf dem der Administrationsserver von Kaspersky Security Center installiert ist, erstellt der Installationsassistent der Komponenten von Kaspersky Security in Kaspersky Security Center das Installationspaket für die Remote-Installation von Light Agent for Linux automatisch. Dieses Installationspaket wird in der Struktur der Verwaltungskonsole von Kaspersky Security Center im Ordner Erweitert -> Remote-Installation-> Installationspakete unter dem Namen Kaspersky Security for Virtualization 5.1 Light Agent for Linux (5.1.X.X) gespeichert, wobei 5.1.X.X die Versionsnummer des Programms ist.

Mithilfe des Assistenten können Sie in den ausgewählten Ordner auch das Programmpaket von Light Agent for Linux entpacken. Das Programmpaket enthält die Dateien, die für alle Installationsarten von Light Agent for Linux erforderlich sind. Für den Start des Assistenten ist die Datei ksvla-components_5.1.X.X_mlg.exe erforderlich.

Das Programmpaket für Light Agent für Linux enthält die folgenden Dateien:

Kaspersky Security Center Administrationsagent

Für die Interaktion der Light Agent-Komponenten, die auf den virtuellen Maschinen installiert sind, mit Kaspersky Security Center müssen Sie den Administrationsagenten auf den virtuellen Maschinen installieren, auf denen Light Agent installiert werden soll. Auf den SVMs muss der Administrationsagent nicht installiert werden, da er bereits im SVM-Image enthalten ist.

Auf der virtuellen Maschine mit dem Windows-Betriebssystem können Sie den Administrationsagenten installieren, der zum Lieferumfang des Programms Kaspersky Security Center 11 oder Kaspersky Security Center 10 Service Pack 3 gehört.

Auf der virtuellen Maschine mit der Komponente Light Agent for Linux muss der Administrationsagent von Kaspersky Security Center installiert sein, der Teil des Lieferumfangs des Programms Kaspersky Security for Virtualization 5.1 Light Agent ist:

Nach oben