Über Kaspersky Endpoint Security für Windows

Kaspersky Endpoint Security für Windows (im Folgenden auch "Kaspersky Endpoint Security") bietet dem Computer einen komplexen Schutz vor unterschiedlichen Bedrohungsarten, Netzwerkangriffen und betrügerischen Angriffen.

Jeder Bedrohungstyp wird von einer bestimmten Programmkomponente verarbeitet. Die Komponenten können unabhängig voneinander aktiviert und deaktiviert sowie über ihre Einstellungen angepasst werden.

Die folgenden Programmkomponenten werden als Kontrollkomponenten bezeichnet:

Die Funktion der Kontrollkomponenten basiert auf Regeln:

Die folgenden Programmkomponenten werden als Schutzkomponenten bezeichnet:

Zusätzlich zum konstanten Schutz, der anhand der Programmkomponenten realisiert wird, empfiehlt sich die regelmäßige Durchführung einer Untersuchung des Computers auf Viren und andere schädliche Programmen. Das ist erforderlich, um die Möglichkeit einer Ausbreitung schädlicher Programme auszuschließen, die nicht von den Schutzkomponenten erkannt wurden, da beispielsweise eine zu niedrige Schutzstufe eingestellt war.

Um den Computerschutz stets auf dem neuesten Stand zu halten, ist ein Update der im Programm verwendeten Datenbanken und Programm-Module erforderlich. Standardmäßig wird das Programm automatisch aktualisiert. Bei Bedarf können Datenbanken und Programm-Module jedoch jederzeit manuell aktualisiert werden.

In Kaspersky Endpoint Security sind die folgenden Aufgaben vorgesehen:

Remote-Verwaltung über Kaspersky Security Center

Das Programm Kaspersky Security Center bietet die folgenden Remote-Funktionen: Start und Beenden von Kaspersky Endpoint Security auf Client-Computern, Verwaltung von Aufgaben, Konfiguration der Programmeinstellungen, sowie Verwendung der Dateiverschlüsselung und der vollständigen Festplattenverschlüsselung.

Die Dateiverschlüsselungsfunktion ermöglicht das Verschlüsseln von Dateien und Ordnern, die auf den lokalen Computerfestplatten gespeichert sind. Mit der Funktionalität zur vollständigen Festplattenverschlüsselung können Festplatten und Wechseldatenträger verschlüsselt werden.

Verwaltungsfunktionen des Programms

Kaspersky Endpoint Security bietet mehrere Verwaltungsfunktionen. Die Verwaltungsfunktionen dienen dazu, das Programm auf dem neuesten Stand zu halten, die Optionen des Programms zu erweitern und den Benutzer zu unterstützen.

Wenn im Programm Fehler auftreten oder das Programm hängen bleibt, kann sich das Programm automatisch neu starten.

Treten bei der Ausführung des Programms wiederholt Fehler auf, aufgrund derer das Programm beendet wird, führt das Programm die folgenden Aktionen aus:

  1. Deaktivierung der Schutz- und Überwachungsfunktionen (die Verschlüsselungsfunktion bleibt aktiv).
  2. Benachrichtigung des Benutzers über die Deaktivierung der Funktionen.
  3. Versuch der Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit nach Updates der Antiviren-Datenbanken und der Übernahme von Updates der Programm-Module.

Um die Informationen zu erhalten, welche für die Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit erforderlich sind und sich auf wiederholte Fehler und Abstürze beziehen, nutzt das Programm spezielle Algorithmen, die von den Kaspersky-Lab-Experten entwickelt wurden.

In diesem Hilfeabschnitt

Lieferumfang

Hard- und Software-Voraussetzungen

Nach oben